Keine Inserate gefunden

Leider gab es keine Suchtreffer. Bitte passen Sie Ihre Suchkriterien an oder hinterlegen Sie einen Suchauftrag, um über neue Angebote informiert zu werden.

Der Dacia Sandero: Viel Auto für kleines Geld

Mit günstigen Angeboten in den unteren Fahrzeugklassen verzeichnet die rumänische Renault-Tochter Dacia seit Jahren beeindruckende Verkaufserfolge. Auch der im Jahr 2008 erstmals präsentierte Kleinwagen Dacia Sandero hat massgeblich zum Erfolg der Marke beigetragen. Die 2012 vorgestellte und 2017 überarbeitete zweite Generation des Sandero besticht durch eine gefällige Linie, grosszügige Platzverhältnisse und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. Die technische Basis teilt sich der Sandero mit dem Renault Clio, der auf der gleichen Plattform aufbaut. Zusätzlich zur fünftürigen Steilhecklimousine bietet Dacia unter dem Namen Sandero Stepway ein Modell mit erhöhter Bodenfreiheit im dezenten Off-Road-Design an.

dacia sandero frontansicht

Der Dacia Sandero überzeugt mit einem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis

Aufgrund seiner Grösse kann der Sandero durchaus gegen Modelle wie den Ford Fiesta oder den Opel Corsa antreten. Legt man das Preisniveau zugrunde, so sind seine Konkurrenten aber ebenso im Kleinstwagensegment zu finden. Der Fiat Panda oder der Ford Ka und andere können deshalb ebenfalls zu den Rivalen des Rumänen gezählt werden.

Hinter den fünf Türen der 4,06 Meter langen Karosserie des Sandero finden nicht nur fünf Personen, sondern auch mindestens 320 Liter Gepäck Platz. Bei umgeklappter Sitzbank wächst das Volumen des Laderaums auf bis zu 1200 Liter an. Seine Masse prädestinieren den Kleinwagen sowohl für einen Einsatz in der Innenstadt als auch für längere Fahrten über Land oder auf der Autobahn. Für junge Familien und alle, die mehr Wert auf ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis als auf Status oder Premium-Attitüde legen, stellt der Dacia Sandero eine durchaus attraktive Alternative dar.

Benziner, Diesel, Erdgas – die Motoren des Dacia Sandero

Der Sandero kann wahlweise mit einem von zwei Benzinmotoren oder einem Dieselaggregat geordert werden. Besonders günstige Betriebskosten verspricht eine weitere Variante mit Erdgasantrieb. Der Basismotor ist ein Dreizylinder-Ottomotor mit 999 cm³ Hubraum und 73 PS. Dieses Triebwerk beschleunigt den Sandero SCe 75 in 15,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 158 km/h. Den durchschnittlichen Verbrauch gibt der Hersteller mit 5,4 Litern Super auf 100 Kilometer an. Die CO2-Emissionen betragen 123 g/km.

Als deutlich agiler und dazu auch noch ein wenig sparsamer erweist sich der Sandero TCe 90. Auch hier gehen drei Zylinder ans Werk. Der Motor leistet bei einem Hubraum von 898 cm³ 90 PS. Damit ist der Kleinwagen bis zu 175 km/h schnell. Die Marke von 100 km/h wird aus dem Stand in 11,1 Sekunden erreicht. Bei entsprechender Fahrweise verspricht Dacia einen Durchschnittsverbrauch von 5,3 Litern auf 100 Kilometer. Abgesehen von der Erdgasvariante schafft nur der Selbstzünder günstigere Werte.

Bei nahezu identischen Fahrleistungen wie der TCe 90 kommt der Vierzylinder-Diesel im Blue dCI 95 mit 3,8 Litern auf 100 Kilometer aus. Dabei pustet das 1,5 Liter-Aggregat mit 95 PS 101 Gramm CO2 pro gefahrenen Kilometer in die Atmosphäre. Damit erreicht der Diesel-Sandero eine Zertifizierung nach der EU-Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Serienmässig sind alle Motoren mit einem manuellen Fünf-Gang-Getriebe ausgestattet. Interessierte können den 90 PS-Benziner optional auch mit einer Automatik ordern.

Beim Dacia Sandero muss auf eine noble Ausstattung nicht verzichtet werden

Die Basisversion des Südosteuropäers heisst Sandero Access und punktet unter Sicherheitsaspekten sowohl mit ABS und ESP als auch mit Front- und Seitenairbags für Fahrer und Beifahrer. Dazu gibt es LED-Tagfahrlicht und eine asymmetrisch umklappbare Rücksitzbank. Die mittlere Linie trägt den Namen Essential. Hier bekommen Sie zusätzlich noch eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrische Fensterheber in den vorderen Türen sowie ein Radio, Nebelscheinwerfer und weitere serienmässige Extras.

dacia sandero seitenansicht

Access, Essential, Comfort: Die drei Ausstattungslinien des Sandero

Geradezu nobel präsentiert sich der Sandero in der Version Comfort. Zur umfangreichen Ausstattung zählen unter anderem eine manuelle Klimaanlage, elektrisch einstellbare Aussenspiegel sowie ein Tempomat und ein in der Höhe verstellbarer Fahrersitz. Auf Wunsch kann aber auch das Top-Modell mit diversen Extras noch weiter aufgewertet werden. Neben einem Navigationssystem, einer Einparkhilfe mit Rückfahrkamera und anderen Annehmlichkeiten ist sogar eine Lederausstattung für den Sandero zu bekommen.

Viel Gegenwert fürs Geld gibt’s beim Dacia Sandero und beim Leasing auf LeasingMarkt.ch

Sind auch Sie von dem Kleinwagen mit dem ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnis begeistert? Ist Ihnen die Höhe der Leasingrate eines Autos wichtiger als Status und Prestige? In diesem Fall sollten Sie sich definitiv mit unseren attraktiven Gewerbe- und Privat-Leasingangeboten für den günstigen Dacia Sandero beschäftigen. Unsere Partnerhändler können Ihnen ausgezeichnete Leasing-Konditionen für den beliebten Rumänen anbieten. Diese passen Sie zudem noch problemlos an Ihre persönlichen Vorstellungen an – und zwar in Bezug auf die Vertragslaufzeit, Kilometerleistung und Höhe der optionalen Anzahlung.

Insbesondere auf unserer redaktionell geprüften Deals-Seite präsentieren Ihnen unsere angebundenen Autohäuser hersteller- und modellübergreifend aussergewöhnliche Leasing-Schnäppchen. Damit Sie stets über die neuesten Angebote im Bilde sind, melden Sie sich am besten jetzt gleich für unseren Newsletter an. So bleiben Sie allzeit umfassend informiert und verpassen keine Chance mehr, Ihren Traumwagen zu besonders attraktiven Raten zu leasen. Bei weiteren Fragen schauen Sie auf unserer FAQ-Seite vorbei. Jetzt vergleichen und den Dacia Sandero günstig auf LeasingMarkt.ch finden!

Alle Dacia Sandero Leasing Angebote anzeigen